Unsere Region

Von Waldsassen im Norden bis Plößberg im Süden und von Kemnath im Westen bis Mähring im Osten erstreckt sich unser Dienstgebiet. Es umfasst den Landkreis Tirschenreuth mit einer Flächenausdehnung von insgesamt 1.085 km². In den 7 Städten, 12 Gemeinden und 7 Märkten leben insgesamt rund 75.000 Menschen.

Mit 51.370 Hektar Waldfläche und 45.570 Hektar landwirtschaftlicher Fläche sind ca. 90 Prozent der Fläche land- und forstwirtschaftlich genutzt.
Teich vor Herbstwald
Gewässerschutz
Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth zeigt in Text und Bild, wie Landwirte im Landkreis Tirschenreuth dazu beitragen, Oberflächengewässer und Grundwasser zu schützen.

Zahlen und Fakten

  • Unsere Region prägen 1.515 land- und forstwirtschaftliche Betriebe.
  • Wichtigste Anbaukulturen sind Silomais und Sommergerste, zudem werden ca 30 % der landwirtschaftlichen Fläche als Grünland genutzt.
  • 729 Betriebe halten Milchkühe und 299 Betriebe halten Zucht- oder Mastschweine, ca. 200 Betriebe sind Pferdehalter.
  • 43 % der landwirtschaftliche Betriebe arbeiten in unserem Amtsbereich im Haupterwerb und 57 % der Betriebe werden im Nebenerwerb geführt.

Fruchtarten auf dem Ackerland

Auf 23 % der Ackerflächen wurde im Jahr 2016 Silomais angebaut, dann folgten mit 14 % die Sommergerste (Braugerste) und der Winterweizen mit 12 % der Ackerfläche.

Landwirtschaftliche Betriebe

Entwicklung von 1983 bis 2013. LF = landwirtschaftlich genutzte Fläche
Betriebe mit LF
in Hektar
Jahr
1983
Jahr
1993
Jahr
2003
Jahr
2013
bis 10 1.000 785 474 535
10 - 20 835 540 376 272
20 - 30 591 430 231 150
30 - 40 250 271 218 169
40 - 50 66 161 158 125
50 - 75 22 84 160 193
75 - 100 4 7 38 62
über 100 5 5 8 31
Gesamt 2.773 2.283 1.663 1.537

Betriebe mit Tierhaltung

Entwicklung von 1983 bis 2013
Zahl der 1983 1995 2006 2013
Rinderhalter 2.194 1.413 1.021 824
Milchkuhhalter 2.030 1.235 1.022 729
Zuchtsauenhalter 550 227 122 91
Mastschweinehalter 1.530 786 351 282

Wie viele Tiere hält ein Betrieb im Durchschnitt?

Bestandsgrößen in der Tierhaltung von 1983 bis 2013
Bestandsgröße 1983 1995 2006 2013
Rinder pro Betrieb 28,8 45,8 54,5 64,2
Milchkühe pro Betrieb 12,1 19,0 23,0 29,2
Zuchtsauen pro Betrieb 7,1 19,4 43,4 64,2
Mastschweine pro Betrieb 16,7 28,8 71,1 76,3

Spezialitäten

Tirschenreuther Landkreiskorb

Korb gefüllt mit verschiedenen LebensmittelnZoombild vorhanden

Spezialitäten aus der Region

Der Schmankerlkorb ist ein beliebt für Familienfeiern, Betriebsjubiläen oder als Mitbringsel aus dem Landkreis Tirschenreuth. Das regionale Spezialitätenangebot umfasst neben Schnaps, Nudeln, Wurstwaren, Fisch, Gemüse und Dinkelmehl auch Marmelade oder Honig, Essig und Suppengewürz.

Schmankerlkorb - Verein Tir-Direkt Externer Link

Erlebnis Fisch

Der Lankreis Tirschenreuth ist besonders bekannt als "Land der tausend Teiche". Fischzucht und Teiche prägen die Landschaft. Rund um das Thema Fisch gibt es viele touristische, kulinarische und kulturelle Aktivitäten. Alljährlich im Herbst finden die "Erlebniswochen Fisch statt - besuchen Sie die Eröffnungs-Veranstaltung im Fischhofpark in Tirschenreuth oder die beliebte "Kornthaner Karpfenkirchweih".

Erlebnis Fisch - ARGE Fisch Externer Link

LEADER

Förderung im ländlichen Raum

Leader Logo
Das Förderprogramm LEADER ist auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen, wie den InitiAKTIVKreis Tirschenreuth e.V..

LEADER in der Oberpfalz - AELF Neumarkt Externer Link

Lesen Sie hierzu auch:

Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und neue Märkte aus. Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2018

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"